MILITÄR PROJEKTE

SUPERSTRUKTURANLAGEN DES SABIHA GOKCEN INTERNATIONAL AIRPORT

2. Bauphase des Flughafens Sabiha Gökçen, wurde vom Akturk Yapı & Ener Insaat Consortium realisiert. Das von Aktürk Yapı erbaute 9500 m² große Frachtterminal bietet mit seinen Trocken- und Kühllagern internationalen Service. Neben dem Frachtterminalgebäude, in dem die erste Frachtanwendung der Türkei mit einem Röntgengerät durchgeführt wurde, befinden sich das Gesundheitsdienstgebäude, der Firmendienstgebäudeschuppen, der Zollhausschuppen, das Frachtgebäude, das Wiegebrückengebäude und die Einreisekontrollanlage wurden mit der Zusicherung von Aktürk zum Flughafen gebracht.

Betriebsgebäude der Flughafenflotte Erzurum

Der Bau des Flottenbetriebsgebäudes und des Flugzeugwartungshangars wurde mit Ingenieurtechniken nach universellen Normen durchgeführt und am Flughafen Erzurum in Betrieb genommen.

MALATYA YAMANDAĞ LUFTVERTEIDIGUNGS RADAR

Bei militärische Anlage, die über eine 25 km lange Straße erreicht wird, die unter extrem rauen natürlichen Bedingungen auf dem Yamadag-Hügel in einer Höhe von 3700 m gebaut wurde, handelt sich um eine gut ausgestattete und vorbildliche Struktur, die mit überlegener Technologie gebaut wurde, um unter allen klimatischen Bedingungen einen unterbrechungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

VAN PİR-REŞİT LUFTVERTEIDIGUNGS RADAR

Van Pir-Reşit Luftverteidigungsradar und die Energieübertragungsleitungen, an die es angeschlossen ist, ist mit Aktürk’s private Militäreinrichtung, die mit ihrer Erfahrung und fortschrittlichen Technologieausrüstung unter äußerst schwierigen Bedingungen errichtet.